Ölziehen

aroma-care-close-up-725998.jpg

Ölziehen (auch Gandusha genannt) kommt aus dem Ayurveda. Für mich ist diese Entgiftungstechnik aus meiner Morgenroutine nicht mehr wegzudenken.

Über Nacht sammeln sich in unserem Mundraum viele Bakterien an, welche durch das Ölziehen raus gezogen werden Somit bekämpft Ölziehen Karies, hilft gegen Mundgeruch, verringert Zahnbelag, macht die Zähne weisser und sorgt für ein gesundes Zahnfleisch.

Ölziehen kann aber noch viel mehr und unser ganzer Körper profitiert von der entgiftenden Wirkung. So beugt Gandusha zum Beispiel vor Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts vor, lindert Kopfschmerzen und Menstruationsbeschwerden, vermindert grippale Infekte und hilft gegen Akne und Ekzeme.

Beim Ölziehen ist es wichtig, dass du ein hochwertiges und biologisches Öl verwendest. Du kannst Kokosöl (mein Favorit!), Sesamöl, Sonnenblumenöl oder Olivenöl benutzen. Gandusha solltest du direkt nach dem Aufstehen praktizieren, noch bevor du etwas trinkst oder dir die Zähne putzt, damit du die Bakterien nicht schluckst.

Anleitung Gandusha

  • Reinige dir zuerst mit einem Zungenschaber deine Zunge, um Beläge abzulösen.

  • Nimm einen Esslöffel deines gewünschten Öls in den Mund und spüle es für ca. 20 Minuten hin und her. Wenn dir das zu lange ist, starte mit 5 Minuten und hänge jeden Tag ein bisschen mehr an.

  • Spucke das Öl anschliessend in den Müll, nicht ins Waschbecken, da die Giftstoffe ansonsten ins Wasser gelangen und das Waschbecken verstopft werden kann.

  • Spül deinen Mund mit Wasser aus und putze dir die Zähne.