3 Tipps für besseren Schlaf

Schlaf

Mir persönlich ist es sehr wichtig, dass ich genügend Schlaf bekomme. Wenn ich nicht genügend schlafe, fehlt mir tagsüber die nötige Energie und Konzentration. Hinzu kommt, dass unser Körper Müdigkeit oft mit Hunger verwechselt und so greifen wir viel schneller zu ungesunden Snacks, obwohl wir eigentlich gar nicht hungrig sind. Über eine längere Dauer kann dies zu einer Gewichtszunahme führen.

Wusstest du, dass du im ersten Drittel der Nacht am tiefsten schläfst? In dieser Phase erholt sich der Körper am meisten und er repariert sogar Zellschäden und baut Fett aus unseren Zellen ab. Im letzteren Teil der Nacht, in der REM-Phase, träumen wir vermehrts. Träumen hilft uns, Sinneseindrücke und Informationen zu verarbeiten.

Du siehst, wie wichtig Schlaf ist. Ich habe einige Tipps, die dir dabei helfen am Abend besser einzuschlafen und einen tiefen und erholsamen Schlaf zu haben.  

  1. Lavendelöl:

    Träufle einige Tropfen Lavendelöl auf dein Kissen. Das ätherische Öl hat eine beruhigende und entspannende Wirkung auf unser Nervensystem und lässt uns schneller einschlafen.

  2. Vermeide blaues Licht:

    Versuche vor dem Schlafen nicht mehr an deinem Handy, Laptop oder TV zu sein. Das blaue Licht dieser Geräte lässt deinen Melatoninspiegel sinken. Melatonin ist dafür verantwortlich, dass wir müde werden. Versuche, dein Handy bereits 1-2h bevor du ins Bett gehst, auf Flugmodus zu schalten und stelle sicher, dass während der Nacht alle elektronischen Geräte in deinem Zimmer ausgeschaltet sind. Zudem hilft es, dass es in deinem Zimmer so dunkel und ruhig wie möglich ist.

  3. Entspannung:

    Lass deinen Körper vor dem Schlafen gehen runter fahren. Hierfür kannst du eine sanfte Yogapraxis oder eine entspannende Meditation machen, deinen Tag Revue passieren lassen und dir die schönen Dinge aufschreiben, die du erlebt hast, ein paar Seiten in deinem Lieblingsbuch lesen, Zeit mit einem lieben Menschen verbringen, …. Probier aus, was sich für dich gut anfühlt und kreiere deine eigene Bettroutine.

    Photos: unsplash.com

Bett